FAQs zu Drainagesystemen und zur Drainagereinigung

Warum ist eine Drainagereinigung erforderlich?

Extreme Witterungsbedingungen (starke Niederschläge in kurzer Zeit) können während der Vegetationsperiode für das Wachstum, die Pflanzenentwicklung und den Ertrag direkt nachteilig sein. Dies gilt insbesondere, wenn – je nach Bodenart – eine Einschlämmung auftreten kann.

Dies ist ein wichtiger Aspekt, um für eine schnelle Entwässerung zu sorgen – natürlich auch außerhalb der Vegetationszeit.

Wie häufig sollten Drainageleitungen gereinigt werden?

Eisenhaltige Böden: vorzugsweise jährlich. Sandböden: alle 2 bis 3 Jahre. Lehmböden: alle 4 bis 5 Jahre. Bei überfluteten Parzellen oder Parzellenteilen: Auch während der Vegetationsperiode sofort die Entwässerung überprüfen und ggf. reinigen. Es ist wichtig, Strukturschäden zu vermeiden.

Was ist die beste Zeit für die Drainagereinigung?

Herbst, Winter und früher Frühling. Die Ablagerungen von Erde (und eventuell Wurzelreste) können in dieser Zeit durch eine Drainagereinigung besser aufgelöst und ausgespült werden.

Was sind die wichtigsten Teile eines Drainagereinigers?

Der Drainagereiniger ist auf einem Rahmen mit einer darauf montierten

  • Schlauchtrommel (heutzutage häufig mit 500 Metern Schlauchlänge) aufgebaut.
  • Wasserpumpe
  • Schlauchführung (hydraulische Schwenkfunktion in Höhe und Breite)
  • Antriebsrollen für die Schlauchzuführung (in der Regel bei Vier-Rollen-Antrieb mit zwei Hydraulikmotoren)

Die Schlauchführung endet in einem drehbaren Bogen. Der Ausgang der Schlauchleitung wird – hydraulisch betätigt – vor dem Endrohr platziert. Mit einem Stahlgrundbolzen wird diese Schlauchzufuhr im Graben stabilisiert.

Welche Teile des Drainagereinigers bestimmen in hohem Maße die Betriebssicherheit?

  • Ein stabiler Rahmen
  • Der Antriebsstrang – u. a. die Zapfwelle
  • Die Kolben-Membranpumpe, vorzugsweise in einer Linie mit dem Zapfwellenantrieb angeordnet
  • Der Saugfilter (vor der Membranpumpe montiert) muss gut an die Wassermenge (l/min.) angepasst sein
  • Die Hydromotoren
  • Der Vier-Rollen-Antrieb des Schlauches (um ein Durchrutschen des Schlauches zu verhindern)
  • Die Materialwahl der Sprühdüse (wichtig ist eine hochwertige verschleißfeste Stahlqualität)

Wie hoch ist die optimale Wassermenge für die Drainagereinigung?

Für die Drainagereinigung ist das Spülen wichtiger als das Sauberspritzen der Drainage. Für eine gute Spülung sind mindestens siebzig Liter Wasser pro Minute erforderlich. Es wird eine größere Wassermenge pro Minute empfohlen.

Wie hoch ist der optimale Betriebsdruck am Spülkopf?

10 bar am Spülkopf sind ausreichend. Bei höherem Betriebsdruck besteht die Gefahr einer Beschädigung des Drainagerohrs.

Welche Traktorleistung wird für die Drainagereinigung benötigt?

In vielen Fällen können Landwirtschaftstraktoren bei Leerlaufdrehzahl eine ausreichende Leistung bereitstellen. Bei einer Zapfwellendrehzahl von 540 U/min kann bereits die Wasserleistung von 70 Liter pro Minute erreicht werden. Die Pumpe hat dann eine Kapazität von ca. 140 l/min. Darüber hinaus liefert der Traktor eine begrenzte Hydraulikleistung für den Antrieb von Hydraulikmotoren am Drainagereiniger.

Was bewirkt der Drainagereiniger bei Verstopfungen?

Wenn ein Widerstand im Drainagerohr vorhanden ist, nimmt die Zufuhrgeschwindigkeit des Schlauches ab oder zu. In diesem Moment erfolgt eine intensivere Spülung, um die Entfernung des verunreinigten Wassers zu beschleunigen. Das ist wichtig, um zu verhindern, dass der Druck in der Drainage weiter ansteigt. Je nach Marke ist diese Einstellung der Zufuhrgeschwindigkeit bei Verstopfungen entweder mechanisch oder softwaremäßig.

Welche Sprühdüsen eignen sich am besten?

Es stehen verschiedene Sprühdüsen zur Verfügung, die unter anderem auf den Grad der Verstopfung (oder Verschmutzung) und die Bodenart abgestimmt sind. Bei Sieger können diese Sprühdüsen direkt bestellt werden. Die spezifische Anwendung dieser Sprühdüse wird hier ebenfalls beschrieben.

Beispielsweise gibt es verschiedene Sprühdüsen, die auf den Durchmesser des Drainagerohrs abgestimmt sind. Dies gilt auch für größere Durchmesser, wie z. B. ab 60 mm, ab 100 mm und ab 125 mm.

Gibt es auch Sprühdüsen für größere Durchmesser (Drainagerohre oder Düker)?

Hierfür hat die Marke Sieger die RotoFlush entwickelt. Dies ist eine rotierende Sprühdüse für Rohre mit einem Durchmesser von 200 bis 400 mm. Die RotoFlush ist eine robuste Düse, die speziell für anspruchsvolle Aufgaben (aus Edelstahl) entwickelt wurde. Lohnbetriebe nutzen die RotoFlush für Tiefbauprojekte, wie die Reinigung von Dükern für Wasserverbände.

Wie können Sie Verstopfungen finden?

Es gibt verschiedene Detektionssysteme, die auf

  • die Tiefe zum Aufspüren von Verstopfungen und
  • das Material der Drainageleitungen (Metall, Kunststoff oder …) abgestimmt sind.

Die Marke Sieger liefert dafür:

  • Tecta Drainage Detektion: Sowohl die Lage der Verstopfung als auch die Tiefe (3 Meter Reichweite) des Drainagerohres werden aufgezeichnet. Dieses System ist für Drainageleitungen vorgesehen, die nicht aus Metall bestehen.
  • Altra Drainage Detektion: System für den professionellen Einsatz bis zu einer Tiefe von ca. 5 Metern. Dieses System ist für Metallrohre geeignet.

Weitere Informationen zu diesen Detektionssystemen erhalten Sie im Onlineshop von Sieger

Welchen Wert hat mein vorhandener Drainagereiniger bei Inzahlungnahme?

Die Marke Sieger bietet ihren Kunden einen einfachen Service zur Inzahlungnahme. Dazu gehört ein Formular auf der Website  sowie die Zusendung von maximal drei Fotos.

Sieger nennt Ihnen innerhalb von einem Tag einen Preis bei Inzahlungnahme.

Wie lange ist die Lieferzeit für einen Drainagereiniger?

Die Lieferzeit hängt von der Marke, der aktuellen Auftragslage und dem verfügbaren Lagerbestand ab. Innerhalb Europas liefert Sieger innerhalb von zwei bis vier Werktagen nach Zahlungseingang.

Wie ist die aktuelle Garantiedauer für Drainagereiniger?

In der Regel beträgt die Garantie 1 Jahr nach Inbetriebnahme. Voraussetzung ist unter anderem die Beachtung der Betriebsanleitung und die Verwendung von Original-Werksteilen.

Welche Teile von Drainagereinigern müssen gewartet werden (Inspektion/Service)?

Verschiedene Teile müssen regelmäßig kontrolliert werden, z. B.:

  • Antriebsräder und Lager für die Schlauchzufuhr und -ausfuhr
  • Flexibler Schlauch der Sprühdüse: Sind hier Schäden erkennbar?
  • Sprühdüse
  • Schlauchführung im Führungsarm – eventueller Austausch der Gleitstreifen

Entnehmen Sie die vollständige Wartungsempfehlung dem Wartungsplan.

Für die Marke Sieger können diese Inspektions- und Servicearbeiten einfach vom Anwender durchgeführt werden. Bei einem eventuell erforderlichen Austausch können diese Teile direkt online bestellt werden.

Welchen Vorteil bietet eine Funkfernbedienung?

Mit dieser Funkfernbedienung können alle Hydraulikfunktionen gesteuert werden. Das bedeutet vor allem praktische Benutzerfreundlichkeit. Zum Beispiel, wenn der Benutzer den Schlauch in das Endrohr einführt. Die Bedienung über die Hydraulikventile bleibt ebenfalls möglich.

Was bedeutet einfache Drainage?

Die Drainagerohre leiten überschüssiges Wasser direkt in den Graben ab. Der Wasserablauf kann bei (extremen) Regenschauern einfach gesteuert werden.

Was bedeutet zusammengesetzte Drainage?

Die Drainagerohre leiten das überschüssige Wasser über Drainagebrunnen in die Hauptdrainage. Die Hauptdrainage läuft in den Graben. Mit weniger Drainageausgängen in den Wassergraben ist dieses System weniger anfällig für Schäden bei der Grabenpflege. Die ordnungsgemäße Funktion der zusammengesetzten Drainage ist jedoch schwer zu kontrollieren.

Was ist eine Blinddrainage?

Ein Drainagerohr ohne Einlauföffnungen.

Was sind Drainagerohre mit Kokosummantelung?

Ein Drainagerohr mit Kokosummantelung wird häufig in Torf- und Sandböden verwendet. Die Kokosummantelung wird als Filter verwendet, um das Einspülen von Bodenpartikeln zu begrenzen.

Kokos kann jedoch durch das Vorhandensein von Kohlensäurekalk im Boden zersetzt werden.

My Account coupons
My Account Log out